Wetterstation Zenting-Daxstein

 

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Wetterlexikon "V"

 

Velum
Eine Begleitwolke in Schleierform von großer horizontaler Erstreckung unmittelbar oberhalb oder am Oberteil einer oder mehrerer cumulus-artiger Wolken, von denen sie oft durchstoßen wird. Velum kommt ausschließlich bei Cumulus und Cumulunimbus vor.
velum (lat.) = von velum - Schiffsegel, Zeltbahn
Verdampfen
Übergang eines Stoffes von seinem flüssigen in den festen Aggregatzustand. Das Gegenteil von Verdampfen ist Kondensation.
Verdampfungswärme
Wärmemenge, die zum Verdampfen einer bestimmten Menge einer Flüssigkeit aufgebracht werden muß.
Verdunstung
Übergang von Wasser vom flüssigen in den gasförmigen Zustand, ohne das dabei das Wasser bis zum Siedepunkt erhitzt wurde. Auch bei der Verdunstung wird Wärme benötigt, die sogenannte Verdunstungswärme. Wichtig ist dieses Prinzip im Wärmehaushalt des menschlichen Körpers, wobei dem überhitzten Körper durch Verdunstung des Schweißes auf der Haut Wärme  entzogen wird, somit die Körpertemperatur gesenkt wird.
Vereisung
Anlagerung von unterkühlten Wassertropfen an feste Körper unter dem Gefrierpunkt.
Vertebratus
Wolken, deren Teile in ihrer Anordnung nach an eine Wirbelsäule, Rippen oder ein Fischskelett erinnern. Diese Bezeichnung wird hauptsächlich bei Cirrus Angewendet.
vertebratus (lat.) = von vertebratus - mit Knochenwirbeln, skelettartig
Virga
Niederschlag, der den Erdboden nicht erreicht, in Form vertikal oder schräg herabhängender Schleppen (Fallstreifen) an der Unterseite einer Wolke. 
Diese Sonderform kommt meist bei Cirrocumulus, Altocumulus, Altostratus, Nimbostratus, Stratocumulus, Cumulus und Cumulunimbus.
virga (lat.) = von virga - Rute, Stock, Zweig
Vorhersage
(Immer gültige) Aussage eines Meteorologen.
Vorticity
Wirbelstärke. Sie ist ein Maß für die Drehbewegung eines Luftpakets um eine imaginäre Drehachse.
Wetterstation Zenting-Daxstein | webmaster@daxstein-wetter.de