VdA - Verband der deutschspr. Amateurmeteorologen

Kurzmeldungen der Stationen vom Jahr 2016

 

Kleve

Nach 2013 wieder ein Jahr mit mehr als einen zu kalten Monat. Im ersten Halbjahr gab es nur einen Monat unterhalb des Niederschlagsolls. Ab August waren alle Monate mit Ausnahme des Novembers zu trocken

 

Arnsberg

Das Jahr 2016 war mit durchschnittlich 9.7°C um 1.3K zu warm. Erheblich dazu beigetragen hat der extrem warme September. - In der Rangfolge der seit 1867 in Arnsberg erfassten Daten steht 2016 als zu warmes Jahr an elfter Stelle. Besonders auffallend ist, dass damit jetzt acht dieser Spitzenjahre allein in dieses Jahrhundert fallen, ein Indiz für den Klimawandel. Davor waren nur 1945, 1872 und 1868 wärmer als zuletzt.

 

Eisleben

Das wichtigste zuerst: Es war ein sehr schöner Sommer. 66 Sommertage, davon 20 heiße. Nur zweimal war die Zahl der Sommertage noch höher. Das war 1992 (69) und 2003 (70). Das langjährige Mittel (1961-90) beträgt 36. 2016 war auch ein trockenes Jahr. Weniger Niederschlag fiel in den letzten 30 Jahren nur 1991, 2003 und 2006. Auch die Zahl der Gewitter war die niedrigste.

 

Elz

Auch 2016 war deutlich zu warm, allerdings kühler als 2015 und 2014. März, April, Oktober, November und Dezember temperaturmäßig etwa ausgeglichen, alle anderen Monate deutlich zu warm. Erstmals wieder ein zu nasses Jahr, zuletzt 2010, 2002, 2001 und 1993. 1. Halbjahr deutlich zu nass, 2. Halbjahr zu trocken.

 

Neu-Isenburg

So wenige Tage mit Schneedecke (2) gab es zuletzt 2000. Die max. Schneedecke (1 cm) wird nur von den schneelosen Jahren 1992 und 1989 unterboten. Der erste Schneefall des Winters 2016/17 kam erst im Januar. Krasse Gegensätze in der Niederschlagsverteilung: Das nasse 1. Hj. brachte mit 541 mm mehr als doppelt so viel wir das trockene 2. Halbjahr mit 258 mm. Höchste Anzahl an Gewittertagen (Juni 11) seit Messbeginn 1976.

 

Gernsheim

Mittlere Windgeschwindigkeit (ELV) 3,2 m/s Zahl der Tage mit Nebel: 19

 

Darmstadt

Kein Monat war zu kakt, drei aber extrem warm (Jan., Feb. und Sep.). Niederschlagsmenge normal, aber sehr ungleich verteilt. Feb. und Juni sehr nass, ab Juli alle Monate zu trocken.

 

Mitterdarching

20 Tage mit Nebel; 1 Tag mit Graupel; 3 Tage mit Hagel; Luftdruck Min. 987.6 hPa am 14.02., Max. 1044.7 hPa am 28.12. Dominierende Windrichtung: WSW.

 

Peter Süßmann, Darmstadt, den 01.03.2017


Verband deutschsprachiger Amateurmeteorologen 2000-2017 | webmaster@vda-klima.de